Am Samstag, 30. Juni startet der Heidenreich-Bus um 7:00 Uhr vor dem Bürgerhaus Raubling. Die ehrenamtliche Reiseleitung Gudrun Baumann-Sturm hat sich spannende Stationen ausgedacht. Erster Programmpunkt ist das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen, welches das Leben und Arbeiten der kleinen Leute der letzten 300 Jahre sehr anschaulich zeigt. Selbst Haustiere (alte Rassen) laufen frei herum. Nach dem Mittagessen geht es weiter zur Burg Wolfsegg, berühmt durch die Lichterscheinung der "weißen Frau", die mehrere Zeugen gesehen haben wollen. Dritte und letzte Station ist Bach an der Donau, das kleinste Weinbaugebiet Bayerns. Ankunft ca. 19:30 Uhr. Kosten für Fahrt und Eintritte 37,- €.

Beschreibung der Tour:

Der Name des Regierungsbezirkes Oberpfalz steht im direkten Zusammenhang mit der Pfalz bzw. dem davon abgeleiteten Namen der Kurpfalz. Hauptstädte damals Heidelberg und Mannheim.
1329 teilte sich das Haus Wittelsbach (Hausvertrag von Pavia), in die pfälzische und die bayerische Linie, die später als Obere Pfalz gen Bayern genannt wurde und in dieser Zeit von Heidelberg aus regiert wurde. Aus dieser Bezeichnung entstand Anfang des 19. Jahrhunderts der Name Oberpfalz. Nach der Niederlage des Kurfürsten Friedrichs V. in der Schlacht am Weißen Berg bei Prag am 8. November 1620 wurde die Oberpfalz 1621 von den bayrischen Wittelsbachern besetzt, und 1628 annektiert.


Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen
Nicht die Geschichte großer Männer ist das Thema dieses Museums, sondern die der „kleinen Leute“, der Alltagskultur. Das Freilandmuseum bietet eine erlebnisreiche Zeitreise in das Leben und Arbeiten der Menschen in den letzten 300 Jahren und stellt in mehreren Anlagen die verschiedenen Oberpfälzer Regionen dar: Stiftlanddorf, Naabtaldorf, Waldlerdorf, Jura Dorf, Mühlental. Alte Haustierrassen wie Kühe, Pferde, Schweine, Ziegen, Gänse, Hühner- beleben die Häuser, Ställe, Wiesen und Weiden. Mittagessen „Beim Wirth“ auf dem Gelände


Burg Wolfsegg
Die Burg Wolfsegg ist eine der wenigen Burganlagen in Bayern, die noch völlig in ihrer gotischen Bausubstanz (um 1278) erhalten geblieben ist. Berühmt wurde die Burg durch eine Sagengestalt nämlich „Die weiße Frau“ deren Lichterscheinung mehrere Zeugen gesehen haben wollen und die nach Aussagen von Medien in der „Weizkammer“ ermordet wurde


Bach an der Donau
Das kleinste Weinbaugebiet Bayerns. Führung und Weinprobe.
Seit dem 8. Jahrhundert wird in der Umgebung von Bach schon Weinbau betrieben
Der hier wachsende Baierwein genoss lange Zeit keinen besonders guten Ruf. Ein Reisender bemerkte einmal, er stünde „in allzu enger Verwandtschaft zum Essig“.
Heute ist der Bacher Wein eine gefragte, gebietstypische Spezialität. Er wird von den wenigen verbliebenen Winzern meist in eigenen Weinstuben ausgeschenkt.
Am Museumsweinberg findet sich ein Weinlehrpfad mit Erklärung der wichtigsten Rebsorten der Region.

Im Bürgerbüro, Holzbreitenweg 6;  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ankunft ca. 19:30 Uhr. Für die Heimfahrt, wer will, Brotzeit mitbringen.
Ehrenamtliche Planung und Reiseleitung: Gudrun Baumann-Sturm

 


Äl spuid auf fuer InternetKonzert

Akustische Rootsmusik aus Regensburg

Am Samstag, 9. Juni kamen Country Blues, Swing und Ragtimepicking-Freunde voll auf ihre Kosten. Die drei herausragenden Musiker Andreas “Äl” Lindinger, Gesang und Gitarre, Rudi Bayer am Kontrabass und Perkussionist Klaus Werner spielten überwiegend Eigenkompositionen mit viel Gefühl und ganz eigener Note. "Da braucht man nicht nach Memphis zu fahren, um so eine Musik zu hören" so ein Gast, der ganz begeistert war von der musikalischen Qualität des Trios. Mehr Infos unter www.alspuidauf.de

 


theakrino SchattenspielTheater

Kinder präsentierten eigenes Schattenspiel

„Der Traum vom Fliegen“ – theakrino Traumwerkstatt zeigte ihr neuestes Stück

Sechs Grundschulkinder, die seit Monaten an ihrem eigenen Schattenspiel arbeiteten, luden zur Uraufführung am 10. Juni um 15:00 Uhr ins Bürgerhaus ein. Unter fachkundiger Anleitung von Integrationsfachkraft Anke Heininger und theakrino-Puppentheaterbesitzer Joachim Gößler haben die jungen KünstlerInnen mit viel Fantasie, Kreativität und Ausdauer Schattenfiguren gebastelt, eine neue Geschichte erdacht und mit Rollentexten ausgestaltet, bunte Bühnenbilder gemalt und natürlich hoch konzentrierte Theaterproben abgehalten.


24. April 2018

Schön war die Zeit

 

7Evergrins Bürgerhaus liveDanke liebe Evergrins für den schönen Abend!

Die sieben Musikerinnen und Musiker der „Evergrins“ brachten den vielen älteren Gästen die Jugend zurück. Auf der Tanzfläche war vom ersten bis zum letzten Lied immer was los. Gute Tanzpaare waren gekommen und boten auch jenen, die selbst nicht tanzen konnten, eine gute Unterhaltung. Die Sieben überzeugten instrumental und gesanglich mit professioneller Qualität. Ansteckend war die eigene Begeisterung der Bandmitglieder für die Evergreens der 50er/60er Jahre, die auch durchaus Jüngere begeisterten. Gut eingespielt und mit einem schier unerschöpflichen Repertoire zauberten sie eine heiter-beschwingte Stimmung in das voll besetzte Bürgerhaus. Die Gäste waren sich alle einig: Die Evergrins müssen unbedingt wieder nach Raubling kommen!

 

 

 

 

 

 

 


16. April 2018

Vortrag Friedenswege

Friedenswege klein

Friedenswege

Peter Pertl nahm am Freitag, 13.4. ca. 40 Gäste mit auf seine Reise durch die wunderschönen Karnischen und Julischen Alpen entlang der Friedenswege bis zur Adria. Die Friedenswege (Pot Miru - Sentiero Della Pace ) entstanden zur Erinnerung an die Opfer des Ersten Weltkrieges. Von 2014 bis 2017 hat der Fotograf in den verschiedenen Jahreszeiten, vor allem in den sanften Morgen- und Abendstunden, friedvolle Stimmungen einfangen und mit wunderschönen Fotos und vielen Texten, Zitaten und Informationen zum Thema Frieden die Menschen berührt.


Manfred Ebeling

Manfred Ebeling präsentierte seine Gedichte- und Kurzgeschichtensammlung

Lesung "GENAU BETRACHTET" -  Innenaufnahmen einer merkwürdigen Gattung

Nicht nur leichte Kost präsentierte der Autor und ehemalige Pilot Manfred Ebeling am 23.3. in einer Lesung eigener, kurzweiliger Texte - die auch vor den Randbezirken menschlicher Befindlichkeit nicht Halt machten.

 

 

 

 

 

 

 


onstage

Meisterwerke der Gitarrenliteratur

Klassisches Gitarrenkonzert am Freitag, 16. März sehr beeindruckend

Das Gitarrenduo Alta Baviera war auch heuer wieder zu Gast in Raubling, was alle sehr gefreut hat, die es letztes Jahr nicht zum Konzert geschafft haben. Die beiden aus Oberbayern stammenden Musiker, Thomas Beer und Markus Lohmeier, lernten sich während ihres Studiums an der Hochschule für Musik in Nürnberg kennen. Aus der entstandenen Freundschaft entwickelte sich schnell eine äußerst fruchtbare musikalische Zusammenarbeit. Die Begeisterung für das Instrument klassische Gitarre begleitet das Schaffen der beiden Musiker. Sie spielten Werke von I. Albeniz, C. Debussy, F. Sor u.a. Eintritt war frei

 

 

 

 

 

 

 


DerDeutscheFremde

Lesung "Der fremde Deutsche" vor vollem Haus

Umeswaran Arunagirinathan beeindruckte mit seinen Erlebnissen und Sichtweisen

Sehr viele sind gekommen, um sich seine Geschichte anzuhören: Umeswaran Arunagirinathan kam als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling aus Sri Lanka und ist heute Arzt und deutscher Staatsbürger. Er las vergangenen Sonntag im Bürgerhaus Raubling Ausschnitte aus seinem neuesten Buch "Der fremde Deutsche", ergänzte immer wieder mit frei vorgetragenen ganz persönlichen Einsichten und Erlebnissen und diskutierte im Anschluss mit den Gästen. Er erzählte von seinem Raublinger Patenkind Oskar, dem er auch das Buch gewidmet hat. "Als gläubiger Hindu ist es für mich etwas Besonderes, Taufpate eines katholischen Kindes zu werden". Weiter im Text beschreibt er seine Rolle als Pate: "Es ist meine Aufgabe als Patenonkel, Oskar auf seinem Weg zu begleiten und zu beraten und sein Selbstbewusstsein zu fördern. Ich möchte, dass er zu einem offenen Menschen, ohne Grenzen von Kultur und Religion, heranwächst. Dafür sorgen, dass er den Mut nicht verliert, wenn Hindernisse auftauchen". Umes steckte alle ZuhörerInnen mit seiner optimistischen, liebevollen und versöhnlichen Kraft an. Viele ausländische Gäste, die ähnliche Ablehnung und Vorurteile erleben mussten, fassten durch sein Beispiel neue Hoffnung. Umes plädiert dafür, sich mehr auf das Positive zu konzentrieren. Er will nicht nur Teil der Gesellschaft sein, sondern diese auch mitgestalten. Es gibt viele tolle Menschen und Erfolgsgeschichten, durch deren Beispiele wir alle lernen können - wir Deutsche genauso, wie die Fremden, die zu uns kommen.

Weitere Informationen zum Autor finden u.a. im Eins zu Eins. Der Talk | Bayern 2 oder Mensch, Otto! - Mensch, Theile!

 

 

 

 

 

 

 


Tanzlounge närrischeTanztruppeAm unsinnigen Donnerstag war es mal wieder soweit. In Lydia´s Tanzlounge waren die Narren los.
Nach dem lockern der Beine hieß es „Alles Walzer“
Zwischen den ausgelassen Tänzen gab es den Auftritt einer fast vergessenen Prinzengarde.
Ihre Lieblichkeit Prinzessin Candis und Seine Männlichkeit Prinz Zucker samt
Gefolge Aloisius vom Gamsgebirg mit Drudscherl von Großgoschn.
Sie zeigten dem närrischen Gesinde den romantischen Gardetanz „ Cha Cha Cha – Walzer“.
Weitere Programmhöhepunkte waren die Tanzeinlagen von Antonia aus Tirol sowie des Prinzen Zucker, der uns zugleich mit seiner wundervollen Stimme mit dem Lied „Ich habe mich tausendmal gewogen“ (Atemlos) verzauberte.
Einen Faschingsorden für besonderes Tanzgeschick erhielten Emil von Disco und Marie Luise von Krapfen West Coast.
Die Faschingspolonaise durfte natürlich nicht fehlen.
Die närrische Gesellschaft löste sich erst spät auf.


Kreistanz 6Die Soziale Stadt lädt auch zu Angeboten in anderen Räumlichkeiten als den Bürgertreff ein: Für den Kreistanz mieten wir den kath. Pfarrsaal für alle, die gerne tanzen und mit viel guter Laune fit bleiben wollen.

Beschwingte Kreistänze mit Martina Kreisel

Beschwingt geht`s auch im neuen Jahr wieder in die Woche – und zwar mit Kreistänzen aus aller Welt, geleitet von der ausgebildeten Seniorentänzerin Martina Kreisel (08035-9847547). An folgenden Montagen von 14-16 Uhr: 15.01., 22.01., 29.01., 05.02., 19.02., 26.02., 05.03., 12.03., 19.03., 16.04., 23.04., 07.05., 04.06., 16.07., 23.07., 30.07. Im kath. Pfarrsaal Heilig Kreuz in Raubling. Dieses Angebot ist kostenlos. Die Gruppe freut sich über Neueinsteiger genauso wie über tanzerfahrene Mittänzerinnen und Mittänzer. 

 

 

 

 

 

 

 

 


Puppentheater internetKinder präsentierten eigenes Figurenspiel

„Vom Engel, der im Winter Urlaub machen wollte“ erzählte ein neues Stabfigurenspiel, das am Sonntag, 17.12.2017 um 15:00 Uhr im Bürgertreff Raubling, Holzbreitenweg 6, uraufgeführt wurde. Seit Anfang Oktober arbeiteten 6 junge Puppentheater-begeisterte Grundschulkinder an ihrem eigenen Theaterstück. Woche für Woche trafen sich die jungen KünstlerInnen in der theakrino Traumwerkstatt, einem Angebot der Sozialen Stadt Raubling. Dort haben sie unter fachkundiger Anleitung von Inklusionsfachkraft Anke Heininger und Puppentheaterbesitzer Joachim Gößler mit viel Fantasie, Kreativität und Ausdauer Stabfiguren gebastelt, Geschichten erdacht, Bühnenbilder und Kulissen gestaltet, Rollentexte einstudiert und natürlich hoch konzentrierte Theaterproben abgehalten. Viele große und kleine Gäste waren gekommen und gerührt und beeindruckt von dem feinen Figurenstück, das  authentisch die magischen Kinderwelten wiederspiegelte. So stellten nach dem Stück die Kinder noch ihre Figuren vor und beantworteten die Fragen aus dem Publikum.

(Herzlichen Dank an Stefanie Guthmann für das schöne Plakat!)

 

 

 

 

 


türchen 02Wir sind wieder sehr gerne bei der sehr schönen Aktion von evangelischer und katholischer Kirche dabei, dem lebendigen Adventskalender.

Mittwoch, 06.12, 18:30 Uhr
hinter dem 6. Türchen verstecken sich einige Gruppen des Bürgertreffs wie z.B. die Tauschbörse, die Pfadfinder und das Schreibcafé

Donnerstag 14.12.2017 ab 18:00 Uhr
hinter dem 14. Türchen des lebenden Adventskalenders verstecken sich die SoNetten, ein Frauenchor, um Sie in die Vorweihnachtszeit einzustimmen.

 

 


Wenn sich Jugendliche für freies Aquarellmalen interessieren (es sollten mehrere sein) können sie sich gerne im Bürgerbüro melden, dann wären die Künstlerinnen vom Künstlertreff Raubling bereit, einmal im Monat Jugendliche ab zwölf Jahren beim freien Aquarellmalen zu begleiten und zu fördern. Der offene Maltreff für Jugendliche wurde wieder eingestellt, da zu wenig Interesse bestand.

Foto von kira auf der heide Aquarellkasten

Aquarellkasten   Foto © Kira von der Heide

 


Konzert, Freitag, 27.10.2017, 20:00 Uhr, Bürgerhaus Raubling

Wer das besondere Klangerlebnis sucht, wurde am Freitag, 27. Oktober 2017 im Bürgerhaus Raubling fündig:
Pang Gang servierte ihren ganz speziellen Sound. Und dabei kam neben Gesang, Gitarren, Tuba, Kontrabass, Mundharmonika, Akkordeon und Schlagwerk schon mal ein Kamm zum Einsatz.
Die fünf Musiker bezeichnen sich selbst als schräge Kapelle. Und die serviert mit Vorliebe und Augenzwinkern 50er-Jahre-Schmonzetten, Boogie, Show-Klassiker, lauschiger Jazz oder rhythmusbetonten Reggae.


Vortrag von Ingrid Wiedmann, Samstag, 28.10.2017, 19:30 Uhr

Ingrid Wiedmann ist Meeresbiologin und tätig an der Universität Tromsö (Nordnorwegen). Die gebürtige Raublingerin ist mit dem Schiff im Nordpolarmeer unterwegs. In ihrem Vortrag berichtet Sie von ihrem Leben zwischen Eisschollen, kaltem Wind, Mitternachtssonne und Schichtdienst auf einem Forschungsschiff. Eintritt frei.


27. September 2017

Regionalmarkt im September

Schön war er wieder einmal, der Regionalmarkt im September. Schönes Wetter, gute Stimmung, Livemusik vom Musikantentreff, frische Obsternte... hier einige Impressionen:


27. September 2017

Puppentheater

Wir hatten Puppentheaterpremiere am Sonntag, 24. September mit 30 Gästen. Schön war`s mal so viele Kinder bei uns zu haben. Joachim Gößler hat riesig aufgebaut und den Gästen nach der Vorstellung sein Theater erklärt und gezeigt, wie`s hinter den Kulissen aussieht. Vielleicht war das ja der Anfang für Kinderkultur im Treff, wer weiß...


15. September 2017

Unser Bürgerfest 2017

Bürgerfest Deckblatt BerichtbildBürgerschaftliches Engagement ist wertvoll und unbezahlbar! Menschen, die sich leidenschaftlich für ihre Werte und Ziele einsetzen, die für ihre Themen brennen, die sich mit Herzblut für eine vielfältige, tolerante und solidarische Gemeinschaft einsetzen, selbst Verantwortung übernehmen und ihr Lebensumfeld mitgestalten. Diese Menschen können auch andere begeistern und sehr gut Wissen und Fähigkeiten vermitteln, weil sie authentische Vorbilder sind, die Lust machen, auch selbst aktiv zu werden. Wahrscheinlich ist das ein Geheimnis von Menschen, die das Positive im Blick haben, dass sie auch bei 12 Grad und Regen mit einem fröhlichen Gesicht und bester Stimmung ihr Vorhaben umsetzen. Achtundzwanzig verschiedene Akteure gestalteten am Samstag, 16. September gemeinsam das erste Raublinger Bürgerfest im Rahmen der bundesweiten „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“.  
Besonders schön war, dass ganz viele Kinder da waren, die alle großen Spaß bei den vielen Mitmachangeboten hatten. Über vierzig Kinder machten bei der Rallye mit und holten sich eine Siegermedaille und eine Freikarte für`s Puppentheater am Sonntag (24.9.) im Bürgertreff. Sie mussten acht Aufgaben schaffen:


Deutschlandreise

„Verpackungsfreie Deutschlandreise“

Vortrag & Diashow von Familie Wanger

Programmänderung aus aktuellem Anlass: Anstelle des angekündigten Filmabends gibt Familie Wanger private Einblicke in ihre „Reise ohne Müll im August 2017“.
Mit unseren zwei Kindern reisten wir fünf Wochen lang im Campingbus von Süd- nach Nord-Deutschland. Wir fanden heraus, wo wir verpackungsfrei einkaufen können, wie minimalistisch unser Gepäck ausgefallen ist und welche Hürden es gab. Alles im Sinne der Umwelt - oder eben auch mal nicht...Schließlich sind wir ja nicht perfekt :) Vortrag & Diashow am 15. September 2017, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei, Holzbreitenweg 6, Raubling, Kontakt: www.franziska-wanger.de


07. September 2017

Zauberkoffer für Eltern

Zauberkoffer Titelbild klein

NEU - kostenlos: "Ich mag nicht Zähne putzen!", "Pfui, Gemüse",... Wenn Kinder ihren Kopf durchsetzen wollen, wird es für uns Eltern anstrengend. Mit ihrer unkonventionellen Methode ermöglicht Franziska Wanger (ausgebildete Elternbegleiterin) Eltern ein leichteres Leben mit ihren Kindern. An 4 Abenden erlernen Teilnehmer durch Übungen, Austausch und Gespräche einen gelasseneren Umgang mit familiären Alltagssituationen. Jeweils 19.30 -22.00 Uhr, Holzbreitenweg 6, Raubling; Termine: 20.Sept, 18.Okt, 15.Nov, 20.Dez 2017. Auch NEU: Einzelgespräche für Eltern (und Familien) – kostenlos. Individuelles Angebot zur Stärkung von Eltern und Familien. Termine nach Vereinbarung. Kontakt: www.franziska-wanger.de


schloss egg 01Erlebnisreiche, spannende Spätsommer Fahrt in den Bayrischen Wald mit dem Bürgertreff Raubling


Wir besuchen das schaurig schöne Schloss Egg, aus dem 11. Jahrhundert, eine im Kern vollständig erhaltene, mittelalterliche Burganlage die als Kulisse für die Filme "Bibi Blocksberg" sowie "Fünf Freunde" diente.
Nächste Station ist die spektakulärste Burganlage im Herzen des Bayerischen Waldes, die Burgruine Weißenstein, thronend auf einem 758 Meter hohen Quarzfelsen.
Anschließend der Besuch im Glas Dorf Weinfurtner, in dem rund 170 Fachleute leben und arbeiten.
Die letzte Station des Ausfluges ist das Hexenmuseum in Ringelai. Es dokumentiert anhand der Originalprotokolle die Justizmorde und den Hexenwahn von der Antike bis zur Neuzeit sowie die letzte Hexenverbrennung im Fürstbistum Passau im Jahre 1703.
Wir laden alle Interessierte, ob Stadt oder Land, ganz herzlich ein!


AstnerAm nächten Regionalmarkt im August (18.8. von 10-15 Uhr) können Sie neben der „Stammbesetzung“ zwei neue Stände finden: Zum einen Johann & Cäcilie Astner aus Neubeuern mit Produkten ihrer Obstbrennerei: Schnaps, Liköre, Zwetschgen…Honig von einem befreundeten Imker bringen sie auch mit. Zum anderen zeigt Marieluise Strasser aus Raubling ihre selbstgefertigten Klosterarbeiten.

 

 


Veranstaltungshinweis 19Uhr Web Am Marktfreitag-Abend um 19 Uhr im Bürgertreff können Sie von Imker und Bienenfachwart Hans-Hagen Theimer alles über Bienen, ihre Produkte und die Wechselwirkung mit ihrer Umwelt erfahren.

Nach einem kurzen Vortrag bleibt genug Zeit zu fragen und zur Unterhaltung.

Bei jedem Themenabend werden wir uns auch fragen, was können wir hier in Raubling vor Ort machen, um einen positiven Beitrag zu leisten, z.B. Imkerkurse, Imkern auf Probe oder Pflanzen einer Bienenweide etc.

Herzlichen Dank an Stefanie Guthmann, die wunderschöne Einladungen zum Imkerabend gestaltet hat: Liebevoll verpacktes Bienenfutter - selbstgeerntete Calendula-Samen.


GemueseAm Freitag 21. Juli eröffnete Bürgermeister Olaf Kalsperger Raubling`s ersten Regionalmarkt. Er hofft, dass sich dieser Markt genauso etabliert, wie in Obermühl. Ehrengast Sebastian Friesinger, 1. Vorstand vom Verein zur Förderung der Regionalentwicklung im Raum Rosenheim e.V. (RegRo), betonte in seinen Grußworten die Bedeutung regionaler Märkte, sowohl für die Lebensqualität der Menschen, als auch für die Direktvermarkter selbst. Franzi und Michi Wanger, vom Verein "Von Herz zu Herz" luden zu den Themenabenden, die an den Marktfreitagen ab 19 Uhr im Bürgertreff ökologische Themen mit Vorträgen, Diskussionen, Filmen etc. behandeln. Bei bestem Wetter und ebensolcher Stimmung, musikalisch begleitet von der Pasterkopf-Musi, besuchten große und kleine Gäste die Stände und probierten sich durch die Angebote, die es jetzt jeden dritten Freitag im Monat auf dem Gemeindehallenparkplatz gibt:


07. Juli 2017

Gitarrenkonzert

GitarreDie Gitarristen Markus Lohmeier (Ostermünchen) und Thomas Beer (Schnaitsee), beide Absolventen der Musikhochschule Nürnberg, nahmen ihre Zuhörer mit auf eine Reise durch die bunte Welt der Gitarrenmusik. Dabei standen herausragende Werke auf dem Programm, welche die technischen und musikalischen Möglichkeiten der Gitarre auf eindrucksvolle Weise aufzeigten. Mit Solo- und Duostücken von C. Debussy, F. Sor, J. K. Mertz u.a, erlebten die Zuhörer einen sehr abwechslungsreichen Abend, wobei die Liebe der jungen Musiker zur Gitarre förmlich spürbar wurde.


BauernmarktRaublinger Regionalmarkt 
Eröffnung Freitag 21. Juli um 10 Uhr

Wir haben ja jetzt den Bauernmarkt in Regionalmarkt umbenannt, weil nicht alle „Standler“ Landwirte sind. Bitte kommt alle zur Eröffnung und erzählt es weiter! Anbei für Euch der Flyer, den ihr auch hier bei mir in gedruckter Form abholen und weiterverteilen könnt. Die Gestaltung des Rahmenprogramms, das wir immer am Markt-Freitag-Abend machen, hat der „von Herz zu Herz e.V.“ übernommen. Es gibt also immer am Abend ab 18:30 Uhr einen interessanten Gast, Vortrag, Diskussion, Film…. am 21. geht es um das Thema Müll- Plastikvermeidung ….
Flyer zum Download

Bitte Bild anklicken
<<

Plastikfrei Einkaufen
Themenabend rund um Ernährung, Landwirtschaft, Ökologie

Am 21. Juli um 19 Uhr laden wir Euch ein, einen spannenden Abend zum Thema „Plastikfrei Einkaufen“ mit uns zu erleben. Familie Stibane aus Rosenheim ist an diesem Abend unser Gast. Ein Interview mit den Gründern des ersten Rosenheimer unverpackt-Ladens „Nimm’s Lose“ schenkt uns Impulse dafür, wie wir Müll reduzieren und dadurch den Umweltschutz in unseren Alltag integrieren können. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel: 08035/963 95 90 ; Veranstaltet von: www.von-herz-zu-herz.org


SahraDer Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Südostbayern ist ein Frauen- und Fachverband, der seit 25 Jahren in der Region Südostbayern Beratung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien anbietet. Angegliedert an die Beratungsstelle für Schwangerschafts- und Familienfragen in Prien wurden 2013 die „Rückenwind“ – Familienpatenschaften im Chiemgau als ergänzendes Angebot ins Leben gerufen. Dieses Angebot gibt es ab sofort auch im Inntal und wendet sich an Schwangere und Familien/Alleinerziehende mit (Klein)Kindern, oftmals mit Migrationshintergrund sowie einer geringen sozialen Vernetzung.
Mit Kindern zu leben bedeutet viel Freude und Verantwortung. Ohne familiären Rückhalt und dazu Sorgen wie ein krankes Kind, Schlafmangel , Probleme in der Partnerschaft oder mit Behörden, finanzielle Unsicherheiten und Termindruck…das kann im Alltag schnell überfordern und jemanden nötig machen, der ein guter Gesprächspartner ist und tatkräftig zur Seite steht.


Am 21. Juli um 19 Uhr laden wir Euch ein, einen spannenden Abend zum Thema „Plastikfrei Einkaufen“ mit uns zu erleben. Familie Stibane aus Rosenheim ist an diesem Abend unser Gast. Ein Interview mit den Gründern des ersten Rosenheimer unverpackt-Ladens „Nimm’s Lose“ schenkt uns Impulse dafür, wie wir Müll reduzieren und dadurch den Umweltschutz in unseren Alltag integrieren können. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel: 08035/963 95 90 ;
Veranstaltet von: www.von-herz-zu-herz.org


bereit zum start"Unter unserer Drohne" könnte eine neue Sendereihe des BR lauten... aufwändige und teure Helikopter-Flüge gehören der Vergangenheit an - moderne Film-Drohnen machen gestochen scharfe, farbechte und sendefähige Aufnahmen. Wir fanden das ganz spannend und freuen uns schon auf den Beitrag zum Thema Soziale Stadt in Raubling. Vielen Dank an das BR-Team!

Beitrag von Dr. Schorr im Rundschaumagazin vom 13.06. beginnt in der Sendung nach ca. 18 Minuten.


08. Juni 2017

G´schichtenbastler

gschichtenbastlerÜber 30 Gäste waren trotz Ferienbeginns und schwülwarmen Wetter in den Bürgertreff gekommen, um die fünf G`schichtenbastler Engelbert Blabsreiter, Andreas Grasl, Georg Berghammer, Andrea Wolferseder und Inga Scheer-Ruhland zu erleben. Die Gruppe zeigte am Freitag, 2. Juni ihr Können - und das war ganz beachtlich. Um ein gemeinsames Stichwort basteltelten die Fünf - jeder in seinem eigenen Stil und Prägung - eine Kurzgeschichte. Die Ergebnisse waren sehr beeindruckend und von den Autoren selbst charmant vorgetragen. Inga Scheer-Ruhland leitet die Schreibwerkstatt im Bildungswerk, über die sich die Gruppe kennengelernt hat. Die Gastautorin Christine Rieger machte vor Jahren ihre ersten Gehversuche  in der digitalen Schreibwerkstatt und ist Inga Scheer immer noch verbunden und dankbar für die Initialzündung damals. Rieger las einige Kurzgeschichten aus ihrem Erstlingswerk  "Das Schicksal greift ins Lenkrad", sie reiste eigens aus Nürnberg an.

Hier von jeder Autoin/ jedem Autor eine Kostprobe zum Runterladen:


Wir danken Petra Maier ganz herzlich für zwei sehr einfühlsam, charmant und gekonnt geschriebene Artikel im OVB über "Das Sorgenfresserchen hilft" und "Schneidern mit ausgemusterten Stoffen". Wir freuen uns alle sehr darüber!

Die Artikel sind eine besondere Wertschätzung und Würdigung der Arbeit der Ehrenamtlichen, eine Hilfe für das Projekt selbst (einige haben aufgrund des Artikels Stoffspenden vorbeigebracht) und natürlich hilfreiche Informationen für alle Leserinnen und Leser, die so von unseren kostenlosen und generationenübergreifenden Angeboten erfahren und uns bestimmt bald alle besuchen kommen und mitmachen. Herzliche Einladung!

 


Der Tagesausflug am 13. Mai in den Naturpark Altmühl war überaus gelungen und spannend.
Die Tropfsteinhöhle Schulerloch mit anschließender keltischer Mitmach-Vorführung, mitten in einem Buchenwald
Authentische Kleidung, Schmuck, Alltagsgegenständen, ein Kelten-Schwert, zeigte uns das naturverbundene Leben der damaligen Zeit. Die Meet - Verkostung wollte keiner versäumen.
Ein kolossaler Anblick vom Schiff aus, war die auf dem vorspringenden Felsen ragende, trutzige Ritterburg Prunn.
Dort konnten wir Einblick gewinnen, in die vollständige Handschrift des Nibelungenliedes, sowie Buchherstellung im Mittelalter, Jagd, Recht, Turnierwesen und Festlichkeiten. Großen Beifall bekam der Burgführer, Herr Schinn, der mit beeindruckender Stimme, aus dem Stand, eine Ballade aus dem Nibelungenlied in der original mittelalterlichen Sprache für uns vortrug. Vielen Dank an Gudrun Baumann-Sturm für ihre engagierte, ehrenamtliche Reiseleitung!


Logo Gschichtenbastler offiziell

Die G`schichtenbastler lesen Kurzgeschichten

Die fünf „G'schichtenbastler Engelbert Blabsreiter, Andreas Grasl, Georg Berghammer, Andrea Wolferseder und Inga Scheer-Ruhland geben am Freitag 2. Juni um 19:00 Uhr im Bürgertreff Raubling (Holzbreitenweg 6) einige ihrer Kurzgeschichten zum Besten, die sie im Laufe der Zeit in der „Schreibwerkstatt“ erarbeitet haben. Geschichten aus dem Leben: lustige, nachdenkliche, regionale und phantastische Storys - für jeden Geschmack ist etwas dabei.


Vegane Bällchen am Spieß
Frische Ideen für die Alltagsküche am 22. Mai, 18 Uhr

Vegane & Vegetarische Gerichte sind aus ethischen, gesundheitlichen und aus ökologischen Gründen, also der Umwelt zuliebe, eine willkommene Abwechslung im Alltag. Wir laden Euch ein, mit uns zu kochen & zu genießen (3 Gänge) und dabei zu entdecken, welche unglaublich schmackhaften Alternativen es zu tierischen Produkten gibt. Steffi Lehmbacher, Jessica Günther und Franzi Wanger begleiten Euch durch den Abend und plaudern dabei aus dem Nähkästchen, was sie Daheim am liebsten essen. Wir freuen uns auf einen fröhlich-leckeren Abend mit Euch – „Let’s Cook“ am 22. Mai, 18.00 Uhr, Holzbreitenweg 6, Raubling! Verzehrkosten Abrechnung vor Ort. Nur mit Anmeldung bis spät. 16. Mai per Tel: 9639590 oder Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


05. Mai 2017

Ja zu Europa

Ja zu Europa
Wer will ein Zeichen für ein friedliches, buntes und vereintes Europa setzen? Vergleichbar mit der „Atomkraft? Nein danke!“-Bewegung könnte durch Jo`s Aufkleber eine Pro-Europäische Bewegung sichtbar und gestärkt werden. Ein deutliches „Ja“ in allen europäischen Sprachen steht im Sternenkranz des Aufklebers, den ihr Euch in der Sozialen Stadt kostenlos (danke Jo:) abholen könnt.


28. April 2017

Boys‘Day 2017

Leon boysday 2017 04 27Gegen Rollenbilder und Geschlechterklischees


Am heutigen Girls’- und Boys’Day (27. April) bekamen wieder zehntausende Jungen und Mädchen in ganz Deutschland die Chance, in vermeintlich typische Berufe des jeweils anderen Geschlechts hinein zu schnuppern. In Raubling durfte Leon (13) anlässlich des Boys’Day die Arbeit des Bürgerbüros der Sozialen Stadt Raubling auf Schritt und Tritt begleiten und eigene kleine Aufgaben übernehmen, wie z.B. Termine des Bürgertreffs in den Internetkalender einpflegen. Durch das Kennenlernen sozialer Berufe können junge Menschen ihren Horizont jenseits der traditionellen Berufswahl öffnen und Rollenbilder aufbrechen.


Hundeklo ErasmuskapelleAn alle Hundebesitzer und Naturliebhaber:

Wir haben - dank der Initiative von Paulina und des Einsatzes unseres Bürgermeisters - ein neues Hundklo bekommen.

Es steht "am Wasseracker" in der Nähe der Erasmuskapelle. Bitte benutzen!!!


Der Bürgertreff hat als Muttertags-Geschenk eine ganz besondere Tour geplant. Am Samstag 13. Mai geht's um 7:00 Uhr mit einem Heidenreich-Bus los. Die Tour beginnt in der Unterwelt der Tropfsteinhöhle Schulerloch mit Höhlenwandprojektionen und einer keltischen Mitmachvorführug. Nach dem Mittagessen geht es mit dem Schiff weiter auf der wildromantischen Altmühl bis zur Ritterburg Prunn. Eine Führung durch die seit 1037 bestehende, vollständig erhaltene Burg rundet unseren Ausflug ab.
Anmeldungen Telefon 08035-8739488, Anmeldeschluss 5. Mai. Kosten: 49,50 € (alle Eintritte und Fahrt inklusive), Ankunft ca. 20:00 Uhr.


13. April 2017

Gesundes Fasten

Auch heuer haben sich wieder 7 Teilnehmer eine begleitende Fastenwoche gegönnt. Mit Begeisterung konnten sie feststellen, Fasten ist viel mehr als nur Verzicht auf Nahrung. Sigrid hat erfolgreich ihren Heuschnupfen bekämpft, wie auch schon im letzten Jahr. Angie kann es immer noch nicht glauben, dass ihre Zuckerwerte der Diabetes mit dem Fasten besser geworden sind als mit Tabletten. Der große Fastenheld Sigi fastet bereits seit 14 Tagen, wann er aufhören will weiß er noch nicht. Irmi fastete ebenfalls über 10 Tage. Die positiven Effekte haben aber alle erstaunt. In dieser Woche haben die Mitwirkenden auch viel über die wissenschaftlichen Erkenntnisse einer zeitgemäßen und nachhaltigen Ernährung erfahren und versuchen nun Ernährung, Konsum und Gewohnheiten zu verbessern. Auf ein Neues im nächsten Jahr.


Mitglieder des Künstlerteffs Raubling haben sich letzten Mittwoch (5.4.) das erste Mal zum „freien“ Malen im Bürgertreff getroffen und sich spontan dazu entschlossen, sich zukünftig jeden 1. Mittwoch im Monat von 15-17 Uhr zum gemeinsamen Malen zu treffen. Die drei Künstlerinnen freuen sich über Verstärkung und Gleichgesinnte! Interessierte können einfach ohne Anmeldung am 3. Mai vorbeikommen und mitmachen!


Stand am Sonntag, 2. April. Verkaufserlös wird an Elias gespendet


Die Gruppe um Franzi Wanger hatte kreative Verstärkung aus Großholzhausen: Die Firmgruppe, Gartenbauverein und Handarbeitsgruppe übernahmen die Gestaltung der Taschen, die zuvor von der Nähgruppe genäht wurden! Absolut sehenswert! Ganz tolle Leistung! Also: Unbedingt am Stand vorbeikommen!!! (Stand C – am Parkplatz der Gemeindehalle, 11-17 Uhr)


Die Soziale Stadt beteiligt sich am Boys`Day. Ein Projekt, das Jungs Einblick in soziale Arbeitsfelder ermöglicht. Nähere Infos unter: Boys Day


27. März 2017

Heilfastenkurs

Die Fastenwoche vom 3. bis 7. April wird mit abendlichen Treffen im Bürgertreff Raubling, Holzbreitenweg 6, begleitet und unterstützt.

Die ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin und ausgebildete Fastenbegleiterin Gudrun Baumann-Sturm unterstützt die Teilnehmer während dieser Woche.

Bei den abendlichen Treffen werden begleitend Vorträge angeboten, wie z. B.
brauchen wir Vitamin B12 aus dem Fläschchen, gibt es ein böses Cholesterin,
ist Osteoporose ein Hormonproblem?

 


Eindrücke vom unsinnigen Tanzlounge-Donnerstag - tanzend ging`s durch den Fasching!


Tagesausflug am Samstag, 13. Mai


Nach dem Besuch der Tropfsteinhöhle Schulerloch mit sensationellen Höhlenwand-Projektionen und einer keltischen Mitmachvorführung geht's erstmal zum Mittagessen ins Bistro/Terrassencafé.
Danach machen wir eine Schifferlfahrt durchs wildromantische Altmühltal bis nach Prunn. Als Abschluss besichtigen wir Burg Prunn und bekommen hier noch eine Führung durch die spannende Geschichte der seit 1037 bestehenden Burg.

Abfahrt um 7:00 Uhr Bürgertreff bzw. 7:10 Uhr Autobahnmeisterei Pfraundorf. Rückkehr ca. 19:30/20:00 Uhr mit dem Busunternehmen Heidenreich.

Ehrenamtliche Reiseleitung: Gudrun Baumann-Sturm.

Preis: 49,50 (Busfahrt, Führungen, Eintritte, Schifffahrt)

Anmeldeschluss: 5. Mai; Mindestteilnehmerzahl 20 Personen


Der Künstlertreff Raubling schlüpft unter das Dach der Sozialen Stadt. Das freut uns! Die Künstler treffen sich das erste Mal am 20.3. um 19:00 Uhr im Bürgertreff. Mitmachen dürfen alle Künstler aus Raubling, egal ob Maler, Musiker, Bildhauer, Schriftsteller... Nähere Infos unter Künstlertreff Raubling.


Nähfreudige (auch Anfänger), Do-it-Yourself-Begeisterte und alle, die's lernen wollen aufgepasst: Wir treffen uns JEDEN Donnerstag von 15-17Uhr, Holzbreitenweg 6, Raubling. Die Teilnahme ist kostenlos! Unsere Herzen haben „Zuwachs“ bekommen. Die Gruppe hat sich ins Zeug gelegt und einige "Aus-Alt-mach-Neu"-Produkte (Foto) entworfen.
So werden aus alten Vorhängen Röcke; aus alten Regenhosen werden Kosmetiktäschchen, Reissverschlüsse aus alten Hosen werden für Täschchen verwendet und aus Polsterstoffresten werden Brotkörbe...Alles mit Herz! Weitere Ideen sind willkommen.
Wer mag, bringt eine alte Tischdecke o.ä. mit - wir nähen was Praktisches und Schönes draus. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Tanz Lounge Karawane zog mit Hadschi Alef Omar samt Sklaven und mit seinen bezaubernden Jeannies in einen Ort der Verheißung um den Verlockungen des Tanzens zu verfallen.


Die ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie Gudrun Baumann-Sturm hielt am 24. Januar um 18:30 Uhr im Bürgertreff Raubling einen Vortrag zum Thema "Gesund durch richtige Ernährung". Essen ist ein Thema zu dem jeder etwas zu sagen hat. Seit einigen Jahrzehnten leben wir in einer Überflussgesellschaft mit chronischer Überernährung. Eine Vielzahl von Wohlstands- bzw. Zivilisationskrankheiten nehmen erschreckend zu. Obendrein werden wir Bürger häufig auch noch durch irreführende Werbung getäuscht. Wie kam es dazu und wie sollen wir das lösen? Wie ist der Stand der Wissenschaft?


Beim Gründungstreffen Literaturkreis, am 16.01.17 im Bürgertreff Raubling haben sich acht Gleichgesinnte zusammengefunden und einen Literaturkreis gegründet. Der Lesezirkel will sich nun einmal im Monat am Montag von 18-19 Uhr treffen.

Die ehrenamtliche Leitung hat Susanne Breyer M.A. übernommen. Der nächste Literaturkreis ist am Montag, 13. Februar um 18:00 Uhr im Bürgertreff Raubling.


 

Die Schmankerl-Köchinnnen legen sich ganz schön ins Zeug - neben wunderbaren Tischdekorationen und frisch gekochter Hausmannskost gibt`s  oft kleine Kunstwerke als Nachspeise - die schauen gut aus und schmecken gaaaaaanz lecker.

 

 


04. Januar 2017

Raubling hilft

Wir sammeln für den kleinen Elias

Der neunjährige Elias aus Raubling wurde 2016 plötzlich schwer krank. Durch eine Entzündung des Rückmenmarks ist er fast ganz gelähmt und muss beatmet werden. Geistig ist er voll da. Zur Zeit liegt er noch in der Klinik. Sein sehnlichster Wunsch ist es allerdings, nach Hause zu kommen. Dies geht aber erst, wenn ein Treppenlift installiert ist. Helfen Sie mit, damit Elias wieder bei seiner Mutter sein kann. Jeder Euro zählt. Raubling hat 11982 Einwohner – wenn jeder 1,- € geben würde, wäre viel geholfen! Sie können entweder vorbeikommen und Ihre Spende in unsere Spendenkasse werfen oder eine Spende an den Verein Silberstreifen, Kennwort Elias, Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee, IBAN DE36711600000106720358, BIC: GENODEF1VRR überweisen. DANKE


Andreas Schober, Zweiter Bürgermeister, eröffnete die Veranstaltung und würdigte das vielseitige Programm der Sozialen Stadt. Die Fünf - Hermann Bösl, Patrick Huber, Pati Sebald, Jo Tradt und Tina Zeschitz - weihten die neue Bühne ein. Sie verwandelten mit ihrer Musik den Treff in einen stimmungsvollen Klangraum und boten als Multiinstrumentalisten einen einmaligen Hörgenuss.


Die Mitglieder vom Pfadfinderbund Weltenbummler Stamm Rupilo gaben der Gerätehütte im Bürgerpark unter fachkundiger Anleitung von Herrn Gerhard Link
ein neues Gesicht: Sie leuchtet nun in Regenbogenfarben und so bestens vor Witterungseinflüssen geschützt.


Mit Gudrun Baumann-Sturm als Reiseleitung machten wir uns am 24. August 2016 zum Kloster Alderssbach ins Passauer Land auf.
Dort besichtigten wir die Bayerische Landesausstellung „Bier in Bayern“ welche anlässlich des 500 Jährigen Jubiläums des Reinheitsgebotes viel Wissenswertes zur Geschichte der Bierbrauerei präsentierte.


Bei schönstem Wetter lud die Gartengruppe am 06. August 2016 zum Sommerfest in den Bürgerpark Raubling ein. Eine gute Gelegenheit den Bürgerpark „als grüne Mitte für alle“ bekannter zu machen.


AstnerAm nächten Regionalmarkt im August (18.8. von 10-15 Uhr) können Sie neben der „Stammbesetzung“ zwei neue Stände finden: Zum einen Marieluise Strasser aus Raubling mit selbstgefertigten Klosterarbeiten und zum anderen Johann & Cäcilie Astner aus Neubeuern mit Produkten ihrer Obstbrennerei: Schnaps, Liköre, Zwetschgen...  Honig von einem befreundeten Imker bringen sie auch mit.


Soziale Stadt Raubling

Bund-Länder Programm - seit 2009 in Raubling

Das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt will die Lebensqualität der Menschen verbessern und bürgerschaftliche Potenziale aktivieren. Seit 2009 wird dieses Programm in Raubling in Trägerschaft der Diakonie Rosenheim und in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Raubling umgesetzt.

Sanierung der ehemaligen PWA-Arbeitersiedlung

2009 beschloss der Gemeinderat Raubling die €žSanierung der ehemaligen PWA-Arbeitersiedlung. Die Soziale Stadt Raubling begleitet diesen Sanierungsprozess. Mit den Familien und BewohnerInnen der Siedlung werden das Wohnumfeld und die Lebensbedingungen gestaltet. Dazu gehören die angemessene Umsiedelung und Unterstützung der BewohnerInnen in Übergangswohnungen während der Sanierung einzelner Bauabschnitte, eine Gemeinschaftsbildung durch Projekte und Aktionen in der Siedlung, wie z.B. Seniorennachmittage, Siedlungsfest, Flohmarkt, etc.

Eine zentrale Aufgabe ist es dabei, das Engagement der Familien und BewohnerInnen in diesem Gemeindeteil zu fördern und zu unterstützen.

Herbst 2015 - Bürgerhaus: Der Bürgertreff in neuen Räumen

Die Soziale Stadt Raubling ist vom Einfang 35 in das Bürgerhaus, Holzbreitenweg 6 gezogen und hat in den neu sanierten Räumen im Erdgeschoss ihren Bürgertreff eröffnet. Zur Eröffnung, am 9. Oktober 2015 nutzten viele Raublinger Bürger die Gelegenheit, die neuen Räume zu besichtigen.